22. August 2020 Feierliche EHRUNG m.d. GROSSEN SPORTPLAKETTE für die erfolgreichsten Sportler/innen Kölns in der Flora

Victor Gdowczok – Para-Sportler im Judo – erhält seine ZWEITE GROSSE SPORTPLAKETTE Kölns für seine herausragenden Internationalen Erfolge.

Gratulation, Anerkennung und grossen Respekt von unserer Redaktion an diesen unermüdllichen Para-Sportler im ID-Judo

Am Samstag den 22. August 2020 findet die Verleihung in der Kölner Flora statt. Diese Ehrung wird im Rahmen einer würdigen Feier von Kölns Oberbürgermeisterin Frau Henriette Reker, für herausragende sportliche Leistungen auf Nationaler und Internationaler Ebene, im grossen Festsaal der Kölner Flora durchgeführt. (selbstverstädnlich unter COVID-19 Sicherheitsstandards)

Normalerweise findet diese Ehrung immer, im Rahmen der Kölschen SportNacht statt, die leider dieses Jahr COVID-19 zu Opfer viel und im nächsten Jahr gebührend nachgeholt werden soll.

Victor Gdowczok (30), ein Ausnhame Athlet und echter Kämpfer.
Bereits im Alter von 8 Jahren begann er das Judo und wurde von den Meistern Ihres Faches, Wolfgang Hofmann – und Rupert Fehler unterrichtet.

Die Nationalen Erfolge 8 facher Deutscher Meister d.V., mehrfacher Landesmeister NRW…
2011 stieg Victor Gdowczok, als erfolgreicher nationaler Kämpfer ins internationale Geschehen ein. Mit seiner Teilnahme an Special Olympics WorldGames 2011 in Athen (SOI) konnte er mit Platz 4 Deutschland würdig vertreten und die ersten internationalen Sporen verdienen.

Die Liste seiner internationalen Erfolge ist seit 2011, der Teilnahme bei den Olympischen Spielen (SOI) in Athen lang und ungebrochen, 2013 GOLD bei European Master Amsterdam, 2016 GOLD bei den British Open, WM 2017 in Köln, Vize Europameister 2018 London und 2019 Bronze bei den Europameisterschaften in Köln. Für diese großen Erfolge legte sein Trainer Rupert Fehler, der leider am 19.6.2016 viel zu jung verstarb, den Grundstein.

2020
Victor Gdowczok ist heute Weltranglister Erster der WORLDRANKING LIST ID-Judo
und bereitet sich auf die nächsten Weltmeisterschaften – an denen er wieder für Deutschland antreten wird, im Hometraining vor.

WORLD RANKING LIST  ID-JUDO IN PARA-SPORTS
WORLD RANKING LIST ID-JUDO IN PARA-SPORTS

Victor Gdowczok ist Vorreiter in Sachen Para-Sport Judo für Menschen mit geistiger Einschränkung und treibt zusammen mit den Präsidenten der Deutschen Behinderten Sportverbandes Herrn Friedhelm Julius Beucher und dem Präsidenten der IJF (International Judo Federation) Herrn Marius Vizer eine Teilnahme bei den Paralympics 2028 in Los Angeles, für alle ID-Judoka, ungebremst voran! 

Der MEISTERGRAD im JUDO – der DAN

2011, fünf Jahre lang bereitete sich Victor Gdowczok auf die Meisterprüfung im Judo, die DAN Prüfung, vor.
2016 war es soweit, mit Auszeichnung, nach den komplexen Prüfungskriterien für Judoka ohne Behinderungen, war der Lohn für 5 Jahre harte Arbeit und Training erreicht. Victor Gdowczok, Mensch mit Down-Sysndrom ist weltweit der erste ID-Judoka, der diese sehr komplexe Meisterprüfung, bei der nicht selten die Judoka ohne Behinderung durchfallen, mit Bravour absolvierte.

Der Pionier ID-Judo hat 2016 den Meistergrad – DAN
nach dem regulärem Prüfungsregeln für Judoka ohne Behinderung

Eine schier unmögliche Aufgabe lag 2011 vor Victor Gdowczok. Als Mensch mit Down-Syndrom, dieses umfangreiche Prüfungsfach der Meisterprüfung im Judo, das des DAN zu absolvieren, mit einer fast für ihn unmenschlichen Aufgabe, alle notwendigen Techniken, sowohl im Boden incl. aller Würge und Hebeltechniken , alle Standtechniken, als auch die vollständige Kata Nage no Kata mit ausnahmslos allen Gruppen sowohl links- auch rechtshändig.
Ebenso war seine DAN Partnerin, die nicht behinderte Alexandra Roßbach und Ziehmutter, in großer Verantwortung, sowohl was alle Ausführungen, als es auch galt die Reihenfolgen einzuhalten, nichts zu vergessen und immer in Vertrauen auf Ihren Tori-Partner Victor, mit einer Behinderung – dem der gesamte internationale Judo Sport diese Leistung damals nicht zutraute … bis an diesem Tage, dem 16.4.2016 alles anders wurde … der Weg Richtung Paralympics begann!